Gruppenausstellung im Rahmen der Kunstpunkte 25, Düsseldorf
 
EIN GESPINST AUS RAUM UND ZEIT
 
Terry Buchholz, Harald Feyen, Bernard Langerock,
Elisabeth Luchesi, Achim Raven, Frauke Tomczak,
Bernadett Wiethoff und Gäste: Mechtild Hagemann,
Markus Mußinghoff, Jens Stittgen, Horst Weierstall
 
onomato künstlerverein, Düsseldorf
27. August – 05. September 2021
Eröffnung am Freitag 27. August um 19 Uhr
 


 
Foto: Beuys, Düsseldorf, 2021 (Bildausschnitt)
 
 
 

Gruppenausstellung
 
EIN HAUS AUF DER BRÜCKE
 
Ein Projekt im Rahmen des Gedenkjahres
„1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“
 
Museum Kaiserswerth
Vom 1. Oktober bis Ende Dezember 2021
Eröffnung am Freitag, den 1. Oktober 2021 um 19 Uhr
 
Die Künstler*innen: Mirela Anura, Hanns Armborst,
Dina Blich, Karin Dörre, Avraham Eilat, Maria Gilges,
Susanne Kamps, Bernard Langerock, Rina Peled,
Zipora Rafaelov, Leora Wise und Lena und Oded Zeidel
 
Öffnungszeiten: samstags 14 – 18 Uhr,
sonntags 11 – 13 Uhr und 14 – 18 Uhr
Fliednerstraße 32, 40489 Düsseldorf,
www.museum-kaiserswerth.de
 


 
Foto: The Olive Trees Archive, 2019, Ein Hod, Israel
 
 
Katalog in Vorbereitung
 
 

Soloausstellung
 
PRODUKTIVKRAFT FLUSS –
Engels und die Zukunft postindustrieller Flüsse

Im Rahmen des Engels-Jahres 2020/21 in Wuppertal
 
Eröffnung der Ausstellung am 28. Oktober 2021
Ausstellungsdauer: 29. Oktober 2021 bis 9. Januar 2022
Infos unter www.wupperverband.de
 
Mit 12 großformatigen Fotosequenzen macht der in Düsseldorf lebende Künstler Bernard Langerock die Kräfte der Wupper im Zusammenhang mit ihrer industriellen und postindustriellen Entwicklung sichtbar. In fünf Räumen sind die Fotosequenzen als übergroße Wandgestaltung zu sehen. Jede Sequenz steht für eine Produktivkraft des Flusses, z. B. Fließkraft, Wasserkraft, Transportkraft oder Zerstörungskraft. Auf begleitenden Ausstellungstafeln wird die Flussentwicklung vorgestellt.
 


 
Foto: Fließkraft, Fotosequenz, Wuppertal, 2019
 
 
Der Katalog ist erschienen
 
 

Soloausstellung
 
ERST VOR ORT
 
Ein Projekt im Rahmen der „Digitale Düsseldorf“
Gefördert durch „Neu Start Kultur und StiftungKunstfonds,
Cölner Zimmer, Düsseldorf
 
Vom 5. November bis zum 19. November 2021
Ausstellungseröffnung am Freitag,
den 5. November 2021 um 19 Uhr
 
Lichtreflexionen sind Teil unserer täglichen Wahrnehmung, sie helfen uns Zeit, Ort und Materialität einzuordnen. Lichtreflexionen fügen Informationen der dinglichen Welt hinzu oder reduzieren die dingliche Welt. Sie existieren nicht für sich, sie sind orts-, material- und zeitgebunden und vom jeweiligen Standort der Betrachtung abhängig. Der erste Teil der Ausstellung zeigt Portraits von Joseph Beuys, Timm Rautert, Yaacov Hefetz, Flora Maes (der Mutter des Künstlers) und einem anonymen Mann, die in ihren zwei oder drei ineinander verschachtelten Reflexionsschichten Hinweise auf die Entstehungsgeschichte der Aufnahmen geben. Eine weitere Ebene ergibt sich durch die Integration der Lichtreflexionen, die am Ausstellungsort auf dem Glas der Rahmung entstehen. Erst dann ist das Bild vollständig fertiggestellt. Eine transparente zeitliche Tiefe ist ablesbar, die aus dem aktuellen Geschehen vor Ort und Vergangenem gespeist wird.
 


 
Foto: Portrait Timm Rautert, 2021
 
 
Katalog in Vorbereitung
 
 

Soloausstellung
 
ARBEITERSIEDLUNGEN ENTLANG DER SEIDENSTRASSE
 
Eisenheim in Oberhausen/Deutschland, Borsigsiedlung in
Zabrze/Polen und Tongyuanju in Chongqing/China
 
LVR-Industriemuseum Oberhausen
St. Antony-Hütte/Museum Eisenheim
 
2. Juli 2021 bis 28. Februar 2022
Online-Eröffnung am 2. Juli 2021
 


 
Foto: Ziegelsteingeschichten, Tongyuanju, China, 2013 (Bildausschnitt)
 
 
Der Katalog ist erschienen.
 
 
 

Übersicht Ausstellungskataloge
 
 

Fotokurs
 
FOTOGRAFISCHES SEHEN
 
Akademie Kloster Steinfeld, Eifel
12. bis 14. November 2021
 
Anmeldungen und Informationen
www.kloster-steinfeld.de


PDF Info Fotografisches Sehen



 
  • © 2013-2021, Bernard Langerock, Paul-Pieper-Straße 13, 40625 Düsseldorf
  • Impressum
  • English